Über uns

Die Raiffeisen Saatenzentrum GmbH Dahlenburg ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Volksbank Osterburg-Lüchow-Dannenberg eG. Sie betreibt eine Saatgutaufbereitungsanlage, die 2013 am Traditionsstandort in der Saatgutaufbereitung, am Stammhaus der Raiffeisen Elbe-Ostheide, einer Zweigniederlassung der Volksbank Osterburg-Lüchow-Dannenberg eG, in Dahlenburg, Ortsteil Lemgrabe errichtet und eingeweiht wurde.

Das Geschäftsfeld ist speziell die Herstellung von Saatgetreide, d. h. die Annahme, Lagerung, Reinigung und Beizung der Saatgetreide-Rohware sowie die anschließende Abfüllung des anerkannten Saatgetreides und dessen regionaler und überregionaler Vertrieb an landwirtschaftliche Kunden.

Bei der maschinellen Ausstattung der Anlage wurden innovative Wege beschritten und hochmoderne technische Verfahren für Beizung, Trocknung, Lagerung sowie Verpackung/Abfüllung zur Anwendung gebracht. So erlauben die installierten Bandanlagen eine rückstandslose Förderung zwischen den einzelnen Prozessschritten. Durch den Einsatz einer Staubabsaugung in jeder Prozessstufe schützen wir unsere Mitarbeiter und die Unwelt. Für die Auslese ausschließlich hochwertiger Getreidekörner dient ein moderner Farbausleser/Lichtausleser. Die Beizung des Saatgetreides erfolgt durch den Einsatz eines Verfahrens, bei dem die Beizmittel sehr präzise dosiert auf das Getreidekorn aufgesprüht werden, was sich positiv auf die Qualität des produzierten Getreides auswirkt.

Zahlen und Fakten der Saatgutaufbereitungsanlage

  • Siloanlage mit einer Kapazität von 4.200 t aufgeteilt in 36 Zellen
  • dreigeschossiges Maschinenhaus
  • Annahmegosse mit einer Leistung von 120 t/h
  • Hochleistungs-Absackanlage mit einer Leistung von 25 t/h
  • Palettieranlage, Palettenwickelanlage, vollautomatische Big-Bag-Abfüllstation
  • 3.050 qm Rohwarenhalle für 6.500 t Saatgetreide-Rohware
  • 3.500 qm Fertigwarenhalle